Praxistag mit Wilfried Rappenecker

mit Wilfried Rappenecker

Drei bis viermal im Jahr bietet unsere Schule Praxistage zu unterschiedlichen Themen aus der Shiatsu-Praxis an. Diese Praxistage stehen AbsolventInnen und Teilnehmer der Ausbildung offen. Ebenso können auch AbsolventInnen und fortgeschrittenen TeilnehmerInnen anderer Shiatsu-Ausbildungen teilnehmen.

Die Praxistage finden immer am Samstags oder Sonntags statt. Sie dauern entweder 4 Stunden (14 bis 18 Uhr) oder 6 Stunden (10.30 bis 18 Uhr mit einer 1,5-stündigen Mittagspause).


Der Preis für einen 6-stündigen Praxistag beträgt 90,- €.
Der Preis für einen 4-stündigen Praxistag beträgt 60,- €.

Termin: 
19. Januar 2020

Thema: Burn Out
Menschen, die unter Burnout leiden, befinden sich oft in einer echten Lebenskrise. Die akute Burnout-Situation erlaubt es ihnen nicht, so weiter zu leben und zu arbeiten wie bisher. Die Unfähigkeit, zu leisten, was bisher leistbar war, stürzt viele Menschen in Ratlosigkeit, Verzweiflung oder gar in eine Depression. Die Bereitschaft ist groß, so bald es irgendwie möglich erscheint erneut über die eigenen Grenzen zu gehen und damit einen Rückfall zu riskieren.

An diesem Tag werden wir uns vor Augen führen, welche Lebensumstände und Persönlichkeitszüge zu Burnout führen können. Wir werden uns die energetischen Muster anschauen, die wir im Körper Burnout-Betroffener finden können, und wie wir konkret mit Shiatsu arbeiten können, um den Menschen darin zu unterstützen, durch die Krise hindurch zu gehen.

Neben der manuellen Shiatsu-Arbeit wird auch die Beratung wichtig. Hierzu gehört, dem Klienten eine sinnvolle Erklärung dafür anbieten zu können, was gerade geschieht und darauf aufbauend mit ihm gemeinsam zu überlegen, wie die Lebens- und Arbeitssituation so geändert werden kann, dass das Leben wieder Freude macht und Bestätigung bietet.

w rappeneckerWilfried Rappenecker war lange Jahre Leiter der Schule für Shiatsu Hamburg und Mitbegründer der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland (GSD) sowie Leiter der Internationalen Shiatsu Schule in Kiental, Schweiz und Initiator der dortigen Europäischen Shiatsu Kongresse . Als Arzt für Allgemeinmedizin arbeitet er überwiegend mit Shiatsu.

Er ist Autor der Shiatsu-Bücher "Yu Sen - Sprudelnder Quell" und "Fünf Wandlungsphasen und zwölf Meridiane", beide im Felicitas Hübner Verlag sowie zahlreicher Artikel zum Thema Shiatsu. Zusammen mit Meike Kockrick schrieb er den "Atlas Shiatsu - Die Meridiane des Zen-Shiatsu", sowie Herausgeber und Autor von "Fälle aus der therapeutischen Shiatsu-Praxis", beide bei Elsevier.


captcha

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok