Focusing® – Das "Shen" entwickeln

Heilsame innere Dialoge zwischen Bewusstsein und Organismus

Dieses Seminar richtet sich an alle Interessierten, die beratend oder therapeutisch mit Klienten*innen arbeiten, für eine gezielte Erweiterung Ihrer therapeutischen Arbeit.

Was ist Focusing®

Focusing ist eine Methode, Veränderungsprozesse zu ermöglichen und zu unterstützen. Sie wurde von Prof. Eugene T. Gendlin auf der Basis des klientenzentrierten Ansatzes und einem phänomenologischen Prozessmodell entwickelt. Focusing kann sowohl in beratenden und therapeutischen Situationen, als auch als Selbsthilfemethode angewandt werden.

Focusing ist eine Technik der Humanistischen Psychotherapie um unterschwelliges Erleben zugänglich zu machen und in Worte fassen zu lernen. Durch  des achtsame hinhören zu unseren eigenen inneren Ressonanzen, bietet Focusing einen einfachen und natürlichen Zugang zum Unbewussten, dem sogenannten vorbegrifflichen Erleben. Durch Focusing sind wir in der Lage die Signale des Körpers in Beziehung zu setzten, zu unseren tiefliegenden Prozessen, diese durch Wahrnehmungsschulung bewusst zu machen, damit wieder eine innere Orientierung und neue Lösung herzustellen.

Focusing ist keine neue Methode der Gesprächsführung, wir arbeiten nicht in der direkten Berührung. Die Klient*innen bleiben im Dialog mit dem eigenen, sich selbst befragenden inneren Erlebensfluss. Dies ermöglicht ihnen, durch unsere Begleitung, mit dem eigenen, von innen gefühlten Körper in Beziehung zu treten.

Dadurch entsteht durch eine Haltung des Entstehen-Lassens,  einem Nicht-Wissen, abwarten, hinhören und wahrnehmen von dem "Gespürten aber noch nicht Gewussten" diese Resonanzen beim Focusierenden, die wir "felt sense" nennen, stellt ein implizites Wissen dar, dass eine Ordnung des fortsetzen in sich trägt. Es ist das Herzstück von Focusing und die Grundlage  mit dem wir weiterarbeiten.

Anwendung von Focusing®

Durch diese direkte und gezielte Weiterarbeit mit der Resonanz/Schwingung, ist es möglich weiter nach dem zu spüren und uns bewusst machen, was oft nach einer Shiatsu Sitzung bei unseren Klinnten*innen gefühlt wird aber auch schon vor einer Sitzung an Beschwerden vorhanden sind.

Körperliche Symptome und emotionale Beschwerden oder immer wiederkehrende Probleme, können sich lösen und so frische Einsichten, innere Weite und Veränderung entstehen. Emotionale Themen, die nach Heilung verlangen, können ins Bewusstsein treten und dabei helfen, Lösungen zu finden und inneres Wachstum zu fördern.
Der Ansatz in Shiatsu wirkt auf der energetischen Ebene - fast wie von selbst - in Focusing wird der Klient eingeladen und begleitet - hinzuhören, innere Resonanzen wahrzunehmen sich selbst Fragen zu stellen und zu erkennen. Aus dem sich selbst heraus erkennen, entsteht ein neues Bewusstsein (Shen).

Focusing stellt damit ein wertvolles Instrument dar, unsere therapeutische Arbeit und Haltung zu erweitern sowie auch für unsere Klienten*innen die neue Ressourcen in sich zu entdecken und mit körperlichen Beschwerden bewusster um zu gehen.
In dem Seminar zeigt Sylvia Glatzer, wie wir durch eine direkte und gezielte Weiterarbeit mit unseren Klient*innen die Bedeutungen ihrer Blockaden klarer werden und es ermöglicht, dies im Leben zu integrieren und so ein neues Bewusstsein (Shen) zu kultivieren.

"Dort, wo die Sprache aufhört, wohnen wir wirklich." (Eugene T. Gendlin)

Termin
27.-29. März 2020
Freitag 18:30-21:30h Samstag 10-18 Uhr, Sonntag 10–17 Uhr

Preise:
275,- Euro, GSD-Rabatt 250,- Euro.
Bei Buchung später als 4 Wochen vor Kursbeginn 300,- Euro, GSD-Rabatt 275,- Euro.

Sylvia GlatzerSylvia Glatzer ist Sozialökonomin B.A., Focusing-Therapeutin, tiefenpsychologisch fundierte Körpertherapeutin, Shiatsu-Praktikerin, Qi-Gong-Lehrerin und Heilpraktikerin. In der Nähe von Wien geboren, seit 1995 in eigener Praxis in Hamburg sowie als Trainerin und Dozentin tätig. Autorin des im Trainer-Verlag erschienenen Buches "Zur Bedeutung von „Achtsamkeit“ für das Stressmanagement".

 

 


captcha

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok