Tensegrity, Faszien und Integration des Körpers/ Movement-Shiatsu

>>> Kursanmeldung

mit Bill Palmer und Terésa Hadland

Tensegrity, Faszien und Integration des Körpers

ACHTUNG: ÄNDERUNG ZU DEN INFORMATIONEN IM PROSPEKT!
Einzel buchbar oder als erstes von drei Seminaren zum Movement-Shiatsu-Zertifikat

Dieses Modul zielt darauf ab zu erkunden, wie Faszien und Bindegewebe ein Gefühl von Integrität vermitteln - sowohl körperlich als auch emotional. Faszien und Bindegewebe verbinden alles miteinander und ermöglichen dem Körper ein Gefühl von Elastizität und Ganzheit. Wir zeigen, wie man mit den Faszien durch spezifische Qualitäten von Berührung in Kontakt treten kann, wie man die Elastizität der Faszien in sich selber erfühlen und entwickeln kann, und wie diese Empfindung für körperliche Koordination und Leichtigkeit in der Bewegung genutzt werden kann.

Bill Palmers Forschungen mit Kleinkindern haben gezeigt, dass die klassischen Meridiane den Weg beschreiben, wie Babies lernen sich zu bewegen indem sie verschiedene Körperregionen in Beziehung setzen. Als Erwachsene finden wir andere Wege der Bewegung, besonders indem wir Spiralbewegungen nutzen und Bewegungen, welche die Mittellinie des Körpers überkreuzen. Diese Verbindungswege sind in Muskeln und Faszien eingebettet, und bilden “persönliche Meridiane”, die anders verlaufen als die angeborenen. Dieser Workshop zeigt, wie wir mit diesen persönlichen Meridianen arbeiten und Klienten darin unterstützen können, sich ihrer ganz eigenen Bewegung und eigenen Seins bewusst zu werden.

Lernziele:
Die Teilnehmer werden u.a. lernen:

  • in Kontakt mit verschiedenen Formen der Faszien zu gehen
  • die Elastizität der Faszien in der Bewegung zu spüren
  • wie Muskeln arbeiten
  • Streck-Reflex und das Konzept der exzentrischen Kontraktion (muskuläre Elastizität)
  • Techniken die den Muskel darin unterstützen, durch Deaktivierung der Streck-Reflexe zu entspannen
  • Techniken zur Aktivierung des Muskeltonus und der Muskelelastizität
  • wie der Jue-Yin Meridian die Integration der Arme und Beine in einen zentralen Organisationspunkt im Solar Plexus führt
  • Bewegungsexperimente dafür zu nutzen, dem Klienten zu helfen, gewohnte Muster zu verändern
  • wie Babys lernen, Bewegungen durch vom Shao-Yang-Meridian geführte Spiral-Muster zu integrieren
  • wie eine Integrierte Bewegung durch Spiralbewegungen an den Gelenken gefördert wird
  • Dieses Wissen zu nutzen, um die Spiralform des Inneres Qi Gong zu praktizieren

Zu dieser Seminar-Serie
Dies ist Modul 2 einer dreiteiligen Seminar-Serie in Zusammenarbeit mit der Berliner Schule für Zen Shiatsu (Modul 1 findet dort Sept. 2017 statt). 
Alle Workshops sind in sich abgeschlossen und können voneinander unabhängig belegt werden.

Teilnehmer, die alle 3 Teile absolvieren, erhalten ein Zertifikat in Movement-Shiatsu und freien Zugang zu Online-Kursen in experimenteller Anatomie.

Modul 2 mit dem Titel „Ausrichtung von Körper und Geist“ findet am 8. – 10. Februar 2019 in der Schule für Shiatsu Hamburg statt, Modul 3 , "Hands and words" im Herbst 2019

Termin:
14. - 16. September ‘18  
Freitag 10:00 - 18:00,  Samstag 9.30 - 18:00 Uhr,
Sonntag 9.30 - ca. 17:00 Uhr

Preise:
Bei frühzeitiger Anmeldung bis 4 Wochen vor Kursbeginn: 375,- Euro
ermäßigt für GSD/SGS/ÖDS-Mitglieder bei früher Anmeldung: 355,- Euro
Bei später Anmeldung (weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn): 395,- Euro
ermäßigt für GSD/SGS/ÖDS-Mitglieder bei später Anmeldung: 375,- Euro

Offen für AbsolventInnen einer Shiatsu-Ausbildung und für fortgeschrittene TeilnehmerInnen im letzten Drittel einer Shiatsu-Ausbildung.
Bill Palmer und Therésa Hadland unterrichten auf Englisch. Es wird eine Übersetzung ins Deutsch angeboten.

palmerBill Palmer ist Leiter der School for Experimental Education in GB. Er begann 1973 Shiatsu zu studieren und ist einer der Pioniere des Shiatsu in Europa. 1982 war er Mitbegründer die britische Shiatsu Gesellschaft und war Herausgeber des internationalen Journal of Shiatsu und Oriental Body Therapy. Er ist Autor von zwei bald erscheinenden Büchern, `Der Tiger im Hain” und “Physikalische Demokratie”. Er hat mehr als 50 Artikel veröffentlicht.

 

hadlandTerésa Hadland lernt und praktiziert Shiatsu seit 35 Jahren. Sie unterrichtet Movement Shiatsu in dem SEED Weiterbildungs-Programm und arbeitet als Co-Lehrerin zusammen mit Bill Palmer weltweit in 12 Ländern. Sie unterrichtete Shiatsu im Rahmen des Komplementär-Medizin-Abschlusses an der Derby-Universität und ist verantwortlich für die Lehrerzertifizierung innerhalb der britischen Shiatsu-Gesellschaft. In ihrer gut besuchten Praxis arbeitet sie mit einer großen Vielfalt von Menschen. Terésa hat viel zum Bewusstsein für Shiatsu in der britischen Öffentlichkeit beigetragen.

Anmeldung:
Tensegrity, Faszien und Integration des Körpers


captcha