Innere Techniken – Qualität der Berührung

>>>Kursbuchung

mit Jürgen Westhoff

Die Qualität von Berührung hängt in erster Linie vom inneren Zustand der behandelnden Person ab, und besonders von dem Maß an innerer Freiheit, die sie in sich selbst findet. Kann sie aus ihrem Inneren Raum heraus handeln, im Gegensatz zu einem Handeln aus Schultern und Armen?
 
Diese Entwicklung kann durch bestimmte Übungen der Aufmerksamkeit gefördert werden. Dies sind in der Regel einfache Übungen, wie man sie ähnlich aus dem Stillen Qi Gong kennt. Für solche Übungen der gerichteten Aufmerksamkeit verwenden wir den Begriff „Innere Techniken“. Zum einen wendet sie der Praktizierende still im Inneren an. „Techniken“ werden sie genannt, weil sie wie die körperlichen Shiatsu-Techniken gezielt eingesetzt und präzise durchgeführt werden können und eine deutliche und sofoert spürbare Wirkung haben.

Fühlt sich die behandelnde Person in ihrem Inneren weit und entspannt, und ist sie  in der Lage, aus diesem innerem Raum aus zu agieren, dann wird dieser von selbst zum Zentrum des Handelns. Hierdurch erhält das Energiesystem des Klienten mehr Freiheit zur Veränderung, so dass Berührung tiefer und nachhaltiger wirkt.

In diesem Seminar werden vier bis fünf „Innere Techniken“ vorgestellt. Es wird viel Zeit geben, um zu üben und die Techniken in das eigene Shiatsu zu integrieren.

hand gross.bit

Inhalt dieses Seminars:

  • Technik des Freien Ki-Feldes
  • Den Meridian in der Tiefe bewusst berühren
  • „durch den Daumen schauen“
  • Technik der Ki-Projektion
  • Den ganzen Körper berühren
  • Mit Verbindungen arbeiten

Termin
13. – 15. April ‘18
Freitag 10:00 - 18:00,  Samstag 9.30 - 18:00 Uhr,
Sonntag 9.30 - ca. 17:00 Uhr

Preise
360,- Euro 
Mitglieder der GSD, der SGS oder des Österreichischen Dachverbandes erhalten eine ca. 10-%ige Ermäßigung auf die Kursgebühr. Diese beträgt dann 330,- Euro.

Dieses Seminar ist Teil der Mittelstufe unserer Shiatsu-Ausbildung.
Die Anzahl der Plätze für GastschülerInnen ist daher beschränkt.

Offen für AbsolventInnen von Shiatsu-Ausbildungen und für TeilnehmerInnen ab der Mitte einer Shiatsu-Ausbildung.

j westhoffJürgen Westhoff ist Leiter der Internationalen Shiatsu Schule (ISS) Kiental (Schweiz), und Lehrer an der Schule für Shiatsu (SfS) Hamburg. Er praktiziert als Heilpraktiker in Konstanz am Bodensee und in Hamburg. Durch die Ausbildungen in Osteopathie und Craniosacral Therapie gewann er zusätzlich fundierte Kenntnisse, die ein wichtiger Teil seiner Shiatsupraxis wurden. Langjährige Meditationspraxis, intensive buddhistische Studien, und Achtsamkeitstraining fließen in seinen Erfahrungshintergrund mit ein.


Anmeldung:
Innere Techniken – Qualität der Berührung


captcha